Baum

Unsere Partner:

ESF_gross02
comovis_web
qvnia_logo_cmyk_300dpi
gsub_logo02
BuiltWithNOF
Das

Unter diesem Motto wollen wir besonders wichtige und für Sie “brennende” Themen aufgreifen und ausführlich behandeln.

Jeder Komplex ist für sich abgeschlossen und bietet einen kompakten und detaillierten Einblick in das Thema

Notfallsituationen, erste Hilfe in der Pflege

Das erkennen von medizinischen Notfällen und das richtige Reagieren kann Leben retten. Deshalb bieten wir einen
Erste-Hilfe-Kurs an.

1.) Rechte und Pflichten bei Notfällen
2.) Die häufigsten medizinischen Notfälle
3.) Praktische Übungen von Erste_hilfe-Techniken, wie Lagerung,
     stabile Seitenlage, Kreislaufkontrolle, Atemkontrolle, Beatmung,
     Verbände Schienung von Extremitäten, Blutstillung

Hygiene
in der Pflege

Der Konsequenten, disziplinierten Durchführung von Dekontaminations- und Hygienemaßnahmen kommt bei der Vorbeugung und Bekämpfung von Infektionen, insbesondere MRSA, eine wesentliche Bedeutung dar.
Es gilt die Aussage:
Vorbeugung ist die beste Therapie!
Der Ausbruch, das Auftreten von chronischen Infektionen, MRSA und Clostridieninfektionen als schlimmste, muss verhindert, “im Keime erstickt werden”!

1.) spezifische Rechtsgrundlagen
2.) Mikrobiologie und Immunologie
3.) MRSA
4.) Einführung in die allgemeine Hygiene
5.) Erstellung von Hygiene- und Desinfektionsplänen
6.) Qualitätsmanagement / Qualitätsstandards

Abschied - Sterben
und Tod

1.) persönliche Auseinandersetzung
2.) Teamarbeit und Supervision
3.) Der Umgang mit unheilbar kranken Menschen
4.) Sterbebegleitung
5.) Patientenverfügung
6.) Sterbehilfe
7.) Juristische Fragen - Ethik-Kommission des Bundestages

Arzneimittellehre

1.) Grundlagen der Pharmakologie
2.) Arzneimittelgruppen
3.) Wirkung, Wechselwirkung und Nebenwirkung
4.) Arzneimittel in verschiedenen Altersgruppen
5.) Arzneimittel und Verkehr
6.) Arzneimittel und Alkohol
7.) berdosierung und Intoxikation
8.) Medikanentenkosten, Kostenübernahme, Zuzahlungen bei Medikamentengabe
9.) Juristische Fragen der Medikamentengabe

Ethik in der Pflege

Ausgehend von der Berufsethik, den Leitbildern und Werteorientierungen in den Bereichen pflegerischer Tätigkeiten werden folgende Schwerpunkte behandelt:

1.) Berufsethik in der Altenpflege
2.) Gewalt in der Pflege
3.) Fragen aus dem Pflegealltag

Pflegstandards

“Ein Pflegestandard ist allgemein zu erreichendes Leistungsnivieau, welches durch ein oder umschriben wird”. Pflegestandaedr sind ein professionell abgestimmtes Leistungsnivieau, das damit angesprochenen Bevölkerungentspricht (WHO).

Pflegestandards sollen die Pflege transparent und beurteilbar machen sowie die Qualität der Pflege garantieren.

In dem Pflegestandard findet die aktuelle Pflege nach dem neuesten pflegewissenschaftlichen und medizinischen Stand seine Berücksichtigung
(SGB XI § 11 Abs. 1).

Die Pflegestandards geben die Basis für die Durchführung pflegerischer Maßnahmen vor.

Ein Pflegestandard drückt die allgemeingültige Pflegequalität in der Einrichtung aus.

Die behandelten Pflegestandards sind Beispiele und speziell für die Altenpflege überarbeitet.

[Lebensmut gGmbH] [Pflegedienst] [BEW] [INDA] [Weiterbildung] [Inhalte 200h - Pflegebasiskurs] [Inhalte Update - Pflegebasiskurs] [Qualifizierungsinhalte der Kurse] [Das "besondere" Thema] [Impressum]